Nachhaltigkeit bei Lucia-Kerzen

Schritt für Schritt zu mehr Umweltbewusstsein

Wir alle wollen eine gesunde Umwelt für unsere Generationen und auch die darauffolgenden. Aus diesem Grund arbeiten wir ständig daran, die Herstellung unserer Produkte sowie den Versand so umweltfreundlich wie nur möglich zu gestalten und sind stolz auf jeden einzelnen Schritt hin zu mehr Umweltbewusstsein.

So ressourcenschonend wie möglich

Wir sparen Transportwege dadurch, dass wir die Produkte in unserem Shop liebevoll in unserer hauseigenen Druck- und Kerzenwerkstatt für Euch personalisieren. Außerdem haben wir auf diese Weise auch die Herstellungsbedingungen in der eigenen Hand. Dass unsere Gästebücher und Kerzen Made in Germany sind und auch das Transportwege spart, macht uns stolz. Unsere Kerzen sind zudem Deutsche Markenkerze in RAL-Qualität - was es damit auf sich hat, erfahrt ihr in unserem Qualitätsversprechen.

Auch Eure Rechnungen handhaben wir papierlos und versuchen hierbei, so gut wie möglich, wertvolle Ressourcen einzusparen. Unsere Lieferscheine drucken wir auf FSC®- und PEFC™-zertifiziertem Papier, welches nachhaltig und umweltschonend produziert wird. Außerdem versuchen wir, Eure Bestellungen mit einer Lieferung zu senden, um unnötige Teillieferungen, der Umwelt zuliebe, zu vermeiden.

Für die Weiterverwertung von Rohstoffen achten wir selbstverständlich auch auf eine gründliche Mülltrennung. Um den Mehrwegkreislauf zu unterstützen, trinken unsere Mitarbeiter Ihre Getränke aus Glas-Mehrwegflaschen von einem regionalen Anbieter und tragen so einen wichtigen Teil zum Ressourcenschutz bei.

Gemeinsam mehr bewegen

Wir nutzen die Kraft der Natur, denn bereits seit 2014 wird unsere Firma mit 100% Ökostrom betrieben. Neben der Förderung von erneuerbaren Energien ist es unser Ziel, auch beim Versand auf unnötiges Plastik zu verzichten. So versenden wir unsere Kerzen bspw. sicher geschützt in einer Kartonbox und gut ausgepolstert mit Packpapier, damit sie den Weg zu Euch unbeschadet überstehen. Zusätzlich zum Packpapier sind wir von Styropor auf kompostierbare Verpackungschips aus Kartoffel- und Maisstärke zur Auspolsterung umgestiegen.

Um noch weitere Energie einzusparen, haben wir außerdem unsere Kartongrößen standardisiert. So können wir bei unserem regionalen Lieferanten eine größere Menge an Kartons mit einer Lieferung bestellen, was Transport und somit CO2 einspart.

Schritt für Schritt Großes bewirken

Wir konnten schon viele Maßnahmen umsetzen. Dennoch stehen wir erst am Anfang und versuchen, unseren ökologischen Fußabdruck täglich zu reduzieren. Viele kleine Schritte können in der Masse Großes bewirken. Für noch mehr Nachhaltigkeit planen wir in Zukunft, auf jeglichen Kunststoff beim Verpacken zu verzichten und Eure Bestellungen CO2-neutral zu versenden.

Ihr habt dazu Anregungen? Dann lasst es uns wissen und schreibt uns eine Nachricht!